Erzählbüro

Das im Frühling 2020 von Lilian Fankhauser gegründete Erzählbüro widmet sich lebensgeschichtlichen Erzählungen in unterschiedlichsten Formaten: Lebensgeschichten - Porträts - Erzählcafés. 

Die Idee des Erzählbüros ist es, Menschen, die sich mit ihrer eigenen Geschichte oder z.B. der Geschichte von Angehörigen auseinandersetzen möchten, professionell zu unterstützen. Das heisst, ich als Zuhörerin stelle den Erzählraum zur Verfügung, in welchem sich die lebensgeschichtliche Erzählung mündlich entwickelt. Mindestens zwei Personen sind an der lebensgeschichtlichen Erzählung beteiligt: Auf der einen Seite  der Erzähler oder die Erzählerin und auf der anderen Seite ich, Lilian Fankhauser, als Zuhörerin. Die erzählten Lebensgeschichten können einfach so für sich selber stehen, als erzählte Geschichte, oder sie können mit meiner Unterstützung auch verschriftlicht werden, je nach dem, was gewünscht ist. 

"Die erzählte Lebensgeschichte hat für die Biograf*innen die Funktion, mit den Wechseln, den Brüchen, der Zerrissenheit des Lebens oder auch mit unangenehmen Kontinuitäten und Konsistenzen besser leben zu können." (Gabriele Rosenthal)